Bild 1. Die Javi Panel-PC-Familie nimmt anwendungstechnisch die Industrieanwendungen mit Smart-Automation-Anforderungen ins Visier. Die Monitore gibt es in fünf Baugrößen, von 10 bis 19 Zoll.

Bild 1. Die Javi Panel-PC-Familie nimmt anwendungstechnisch die Industrieanwendungen mit Smart-Automation-Anforderungen ins Visier. Die Monitore gibt es in fünf Baugrößen, von 10 bis 19 Zoll. Portwell

Wolfgang Eisenbarth, Geschäftsführer von Portwell Deutschland in Dreieich, erläuterte die wesentlichen Punkte der Cloud-Technology-Aktivitäten: Es werden neue Hardware-Plattformen mit durchgängiger Technik entwickelt. Die Board-Ressourcen zur Fernüberwachung sollen durchgängig sein. Kundenparameter sollen möglichst einfach integrierbar sein. Die Benutzeroberfläche wird intuitiv gestaltet. Die Übertragungstechnik setzt auf offene Standards; als herstellerübergreifende Aufrufschnittstelle soll eAPI eingesetzt werden. In der ersten Version werden Intel-Atom-Prozessoren unterstützt. Wörtlich sagte Eisenbarth: „Unsere IoT- Gateway-Produkte werden jetzt weiter ausgebaut.“ Zwei Embedded Boards und drei Module auf Basis der Apollo-Lake-Prozessorfamilie von Intel waren bereits als Neuvorstellungen zur Messe vorzeigbar.

Bild 2: „Wir gründen eine neue Geschäftseinheit Cloud Technology“‘, sagte Taylor Chow, Managing Director von European Portwell Technology, auf der Messe in Nürnberg.

Bild 2: „Wir gründen eine neue Geschäftseinheit Cloud Technology“‘, sagte Taylor Chow, Managing Director von European Portwell Technology, auf der Messe in Nürnberg. Redaktion IEE

Zwei Panel-PC-Serien waren weitere Messeneuheiten des Unternehmens: Die Javi Panel-PC-Familie nimmt anwendungstechnisch die Industrieanwendungen mit Smart-Automation-Anforderungen ins Visier. Dazu sind die lüfterlosen Geräte mit einem Vierkern-Prozessor (Intel Atom BayTrail) außerordentlich flexibel hinsichtlich der I/O-Schnittstellen. Die Monitore gibt es in fünf Baugrößen, von 10 bis 19 Zoll. Alle Versionen sind mit einem resistiven Touchscreen, oder in Projekten auf Wunsch mit einem projektiven Multi-Touchscreen ausgerüstet. Zusätzlich zu der höheren Rechen- und Grafikleistung bietet diese Panel-PC-Familie alle erforderlichen Anschlüsse für Industrieanwendungen: HMDI, VGA, 2x Gigabit-Ethernet, USB 3.0 und 3x USB 2.0, 2x RS-232/422, 2x RS-232, 2,5-Zoll-SATA-HDD/SSD, half size mSATA. Zwei SMA-Antennendurchführungen bieten optional WIFI und 3G/GPS oder 4G-LTE und einen SIM-Karten-Einschub über Mini-PCIe-Karten. Die gängigsten Betriebssysteme wie Windows 10, Windows 8, Windows 7 und Linux werden unterstützt.

Bild 3: Die Javi-Panel-PCs bieten alle erforderlichen Anschlüsse für Industrieanwendungen: HMDI, VGA, 2x Gigabit-Ethernet, USB 3.0 und 3x USB 2.0, 2x RS-232/422, 2x RS-232, 2,5-Zoll-SATA-HDD/SSD, half size mSATA.

Bild 3: Die Javi-Panel-PCs bieten alle erforderlichen Anschlüsse für Industrieanwendungen: HMDI, VGA, 2x Gigabit-Ethernet, USB 3.0 und 3x USB 2.0, 2x RS-232/422, 2x RS-232, 2,5-Zoll-SATA-HDD/SSD, half size mSATA. Portwell

Combo heißt die zweite, Panel-PC-Familie. Die kompakten, projektiv-kapazitiven Touch-Panel-PCs mit 7- oder 10-Zoll-Monitorgröße in Schutzart IP65. Die energiesparenden, lüfterlosen Geräte sind für einen erweiterten Temperaturbereich von -20 bis +60 °C ausgelegt. Die Schutzart ist frontseitig IP65, rückseitig IP20. Die Prozessoren kommen von NXP (Freescale) aus der Serie i.MX6, einer skalierbaren Multi-Core-Plattform mit Single-, Dual- und Quadcore-Prozessoren auf Basis der ARM-Cortex-A9 Architektur. Die Panel-PCs bieten alle erforderlichen Schnittstellen für industrielle Anwendungen: 1 x RS-232/422/485, 1 x HDMI, 2 x USB 2.0, 1 x USB OTG, 1 x Gigabit-Ethernet und 1 x CAN 2.0B. Darüber hinaus bietet die Serie 512 MB- bis 2 GB-DDR3-Speicher (memory down), 4 GB- bis 8 GB-eMMC-onboard sowie einen SD-Kartensteckplatz. Eine SMA Antennenschnittstelle bietet wahlweise WiFi, Bluetooth und eine 3G/4G-Funktion über einen ‚full-size‘-Mini-PCIe-Steckplatz.