Stöber: Mit dem Posidyn SDS 5000 wird die fünfte Umrichtergeneration vervollständigt, die mit einem Fernwartungskonzept ausgestattet ist. Durch ein organisatorisch und technisch klar definiertes Ablaufkonzept wird die saubere Zuordnung von Verantwortlichkeiten sichergestellt. Über die Fernwartung können vom einfachen Ändern eines Parameters bis hin zur Übertragung neuer Gerätefirmware alle notwendigen Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Es müssen keine speziellen Ports freigeschaltet oder gesonderte Netzwerke eingerichtet werden. Alle Kommunikationsvorgänge verwenden das Prinzip von Ethernet und Internet-Verbindungen und starten immer mit einer ausgehenden Verbindung. Der selbstkonfigurierende Integrated Bus (IGB) gehört zur Grundausstattung. (as)

360iee0409