Absolut-Positioniersystem PXV  Pepperl+Fuchs

Absolut-Positioniersystem PXV Pepperl+Fuchs

Pepperl+Fuchs: Das Lesefenster mit vergrößertem Tiefenschärfebereich erfasst immer mehrere Codes gleichzeitig und sichert die Positionsbestimmung durch Mehrfachredundanz zusätzlich ab. Dafür benötigt das System nur eine 2D-Kamera, eine Irritation im Bereich von Weichen ist so ausgeschlossen. Die Codes sind bei gleichbleibend hoher Auflösung auf 15×15 mm² vergrößert und damit unempfindlich gegen Verschmutzung. Dank redundanter Erfassung lässt sich das System auch von der Zerstörung einzelner Codes nicht irritieren. So darf das Codeband bis zu einer Strecke von 80 mm unterbrochen sein, ohne dass die Positionserfassung darunter leidet. Die Sicherheitstechnologie kombiniert einen 2D-Lesekopf mit einem dreifarbigen Datamatrix-Codeband, das zwei sich überlagernde Datamatrix-Codes enthält. Der Lesekopf ist mit zwei LED-Ringen ausgestattet, die getrennt voneinander aktiviert werden und dann jeweils nur einen Datamatrix-Code auslesen. Als Ergebnis folgt immer eine SIL3/PLe-Absolut-Position.

SPS IPC Drives 2018: Halle 7A, Stand 330