Der Power-PC-basierende Single Board Computer PP01 dient als Standard-Plattform für den Automotive Power-PC MPC5200 und ist zugleich ein PC/104-Plus-Modul ohne ISA-Bus. Der mit 384 MHz getaktete TCU-Power-PC erreicht 760 MIPS. Das Innenleben des kompakten Prozessors besteht aus einem 603e-Core, FPU, MMU, DRAM- und BestComm/DMA-I/O-Controller, über den Schnittstellen wie CAN, USB, Fast Ethernet und SPI gesteuert werden. Der Power-PC benötigt für alle diese Funktionen weniger als 850 mW und arbeitet im Temperaturbereich von -40 bis 85° C.


Auf dem Computer sind Fast Ethernet und zwei galvanisch getrennte RS232C-Schnittstellen über robuste Sub-D-Stecker herausgeführt. Zwei CAN-Kanäle und USB sind direkt auf dem PC/104-Plus-Modul über SA-Adapter anschließbar. Der Speicher (32 MB SDRAM, 8 MB Flash, 64 MB FRAM) ist gegen Stöße und Vibrationen fest verlötet. Echtzeituhr und Watchdog vervollständigen die Ausstattung, als Software werden Linux und VxWorks unterstützt.