Zu den Highlights auf dem Rohm-Messestand gehören zum Beispiel leistungsfähige Wasserstoff-Brennstoffzellen. Rohm hat zusammen mit der in Kyoto ansässigen Firma Aquafairy und der Universität Kyoto kompakte, leichte und leistungsstarke Brennstoffzellen entwickelt, die sich für die Versorgung von Smartphones und anderen tragbaren Geräten eignen. Diese Brennstoffzellen weisen nicht die Nachteile von Trockenbatterien, Lithium-Ionen-Zellen und Methanol-Brennstoffzellen auf, sind bedeutend leichter und liefern mehr Leistung. Gleichzeitig bieten sie mehr Sicherheit und können die Stromversorgung überall dort übernehmen, wo keine Netzversorgung verfügbar ist.

Rohm Semiconductor präsentiert seine neuesten Technologien und Produkte auf der Electronica.

Rohm Semiconductor präsentiert seine neuesten Technologien und Produkte auf der Electronica.Rohm Semiconductor

Ausgestattet mit einer neuen Struktur auf der Basis einer verbesserten, proprietären Prozesstechnologie, bieten die neuen, für Gleichspannungswandler vorgesehenen 40-V-Leistungsmosfets von Rohm einen extrem niedrigen On-Widerstand und äußerst geringe Gate-Kapazitäten.

Dank der Produktionsressourcen der zum Konzern gehörenden Firma SiCrystal konnte Rohm die Entwicklung von Schottky-Dioden und Mosfets der nächsten Generation auf SiC-Basis (Siliziumkarbid) weiter vorantreiben. Sie kombinieren niedrige Verluste, hohe Spannungsfestigkeit und kurze Sperrverzögerungszeiten. Die neuen SiC-Gatetreiber mit hoher Isolationsspannung erleichtern außerdem die Realisierung kompakter Designs mit geringem Stromverbrauch. Gemeinsam mit den SiC-Bauelementen bürgt die neue Serie für einen stabilen und schnellen Betrieb auch bei hoher Leistung. Das Full-SiC-Power-Modul enthält erstmals ausschließlich Mosfets und Schottky-Dioden auf SiC-Basis. Es ermöglicht den Betrieb mit hohen Frequenzen über 100 kHz (was eine Verzehnfachung bedeutet) und senkt die Umwandlungsverluste gegenüber konventionellen Si-IGBT-Modulen um 85 %.

Satoshi Sawamura ist President von Rohm in Kyoto, Japan.

Satoshi Sawamura ist President von Rohm in Kyoto, Japan.Rohm Semiconductor

Zum umfangreichen Angebot an LED-Treibern gehören Versionen mit Dimmerfunktion zur Senkung der Leistungsaufnahme, kompakte Einheiten mit integriertem LDO-Regler und RGB-Treiber, die den Softwareaufwand verringern. Hinzu kommen Modelle mit eingebautem Flash(-Speicher), die zur Miniaturisierung der Endprodukte beitragen. Die neuen LED-Treiber des Typs BD18377 zeichnen sich durch einen programmierbaren Konstantstrom-Ausgang, optimierte Genauigkeit und Diagnosefunktionen aus. Der neue kompakte Controller ML7105 für Bluetooth LE ermöglicht die Kurzstrecken-Funkkommunikation mit extrem niedrigem Stromverbrauch und kurzen Latenzzeiten.