Bei der vom 18. bis 23. März 2003 in Pudong/Shanghai stattfindenden Interkama China sollen durch ein prall gefülltes Servicepaket Mitglieder des AMA Fachverbandes als Anbieter auf einem Gemeinschaftsstand gewonnen werden, ihre Innovationen und Dienstleistungen auf dem Gebiet der Sensorik auch dem explosionsartig wachsenden chinesischen Abnehmermarkt zu präsentieren.


Ausschlaggebend war die Kooperation zwischen der Interkama und der chinesischen IAC, Industrial Automation & Control Expo mit TME – Testing and Measurement Expo und Sensor, der seit sieben Jahren in Shanghai stattfindenen Fachmesse für Automatisierung in China, in der die Sensortechnik einen Angebotsschwerpunkt darstellt. Auch bei der Interkama China wird die Sensortechnik entsprechend im Mittelpunkt des Interesses stehen.


Die Erstbeteiligung an der INTERKAMA China soll durch ein Rundum-Paket erleichtert werden. Darin enthalten sind:



  • ein Dolmetscher-Service,

  • Kontaktvermittlung für Kooperationsmöglichkeiten mit Vertriebspartnern,

  • Möglichkeiten für Distributor-Meetings und

  • Kontakte mit Anwenderindustrien in China.

  • Auch Flug- und Hotelreservierungen, Dolmetscherdienste sowie die Visabeschaffung gehören zum Paket.

  • Außerdem wird den Ausstellern die Möglichkeit gegeben, ihre Broschüren vor Ort ins Chinesische preisgünstig übersetzen zu lassen und zu drucken.

Die Tochtergesellschaft der Messe Düsseldorf in China publiziert als Veranstalter Broschüren, in denen die Aussteller ihre Produkte und Unternehmen vorstellen können.


Informationen gibt es bei:
KirschningD@messe-duesseldorf.de oder
info@ama-sensorik.de