Bildergalerie
Ging auf der Productronica 2009 erstmals an den Start und ist seither ein erfolgreicher Publikumsmagnet der Messe München: Der PCB & EMS Marketplace in Halle B1.
Das diesjährige Productronica-Logo.

Prominent und zentral platziert bietet der Marktplatz Ausstellern und Besuchern vielfältige Informationsmöglichkeiten rund um das Thema Leiterplatten- und Schaltungsträgerfertigung sowie EMS: Der PCB & EMS Marketplace ist für Aussteller und Besucher der zentrale Treffpunkt. Damit setzt die Productronica 2013 auch dieses Mal besondere Akzente. Neu in diesem Jahr: Die Interactive Corner bietet vor allem Besuchern eine weitere Möglichkeit für einen intensiven und direkten Informationsaustausch. In der Speakers Corner finden zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden rund um aktuelle Branchenthemen statt.

Der zweite Messetag steht ganz im Zeichen der EMS Provider: Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI) organisiert am 13. November 2013 zahlreiche Fachvorträge im Rahmen des Highlight-Tages. Zusätzlich führt die Wochenzeitung Markt&Technik  von 13:00 bis 14:00 Uhr in der Speakers Corner in Halle B1 eine Podiumsdiskussion durch. Experten aus der EMS-Branche diskutieren über das Thema „Königsweg ‚E2M2′ – Entwicklung, Engineering, Manufacturing und Mechatronik aus einer Hand – wird der (erfolgreiche) EMS zum Systemintegrator?“. Podiumsteilnehmer sind Hans Magon (Geschäftsführer Asteelflash Deutschland und Osteuropa), Michael Velmeden (Geschäftsführer, cms electronics), Roland Hollstein (Geschäftsführer, Grundig Business Systems), Pierre Ball (General Manager Germany, Lacroix Electronics), Rüdiger Stahl (Geschäftsführer, TQ Group) und Johann Weber (Vorstandsvorsitzender, Zollner Elektronik). Der EMS-Highlight-Tag endet mit der Vergabe des „BestEMS 2013″, ebenfalls auf dem PCB & EMS Marketplace. Der Preis wird alljährlich von Markt&Technik in Zusammenarbeit mit elektroniknet.de ausgelobt.

Zugpferd Entwicklungs-Dienstleistungen

In der Produktentwicklung, in der Fertigung mittlerer Stückzahlen, in der hohen Flexibilität und dem tiefen technischen Know-how kann Europa nach wie vor punkten. Viele EMS bieten inzwischen nicht nur fertigungsnahes Engineering an, sondern unterstützen oder übernehmen auch gleich die Produktentwicklung. Ein Beispiel hierfür ist Profectus: „Wichtig ist, auch bei niedrigen und mittleren Losgrößen einen sehr guten Job zu machen. Das geht nicht ohne Entwicklungs-Dienstleistungen. Die Productronica 2013 ist ein sehr gutes Marketingportal, um die Komplexität der Entwicklungs-Dienstleistungen im direkten Gespräch zu erörtern“, betont Helmut Bechtold, Geschäftsführer von Profectus. Unternehmen wie Leesys – Leipzig Electronic Systems sehen in dem PCB & EMS Marketplace eine gute Kommunikationsplattform, um auf ihr umfassendes Portfolio aufmerksam zu machen: „Der PCB & EMS Marketplace ist für uns als relativ junges Unternehmen eine sehr gute Plattform, um auf unsere vielfältigen Fertigungslösungen aufmerksam zu machen und um Neukunden zu gewinnen“, erklärt Jörg Friedrich, CEO von Leesys.

Die Branche befindet sich auf moderatem Wachstumskurs, berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems: Der deutsche Markt für Leiterplatten wird 2013 um 1,3 Prozent auf zirka 1,3 Milliarden Euro wachsen. Für den Markt der elektronischen Baugruppen (Inhouse-Hersteller und Electronic Manufacturing Services Provider) wird ein Anstieg von 0,4 Prozent auf 24 Milliarden Euro prognostiziert. Das spiegelt sich auch in der Halle B1 wider, ist Dr. Wolfgang Bochtler überzeugt: Die deutsche und europäische Leiterplatten- und EMS-Industrie konnte sich in den letzten Jahren trotz hohen Wettbewerbsdrucks – vor allem aus Südost-Asien – im Markt sehr gut behaupten. Dies gilt insbesondere für Unternehmen mit technologisch anspruchsvollen Produkten, bei denen ein hoher Innovations- und Entwicklungsumfang zu leisten ist. Solche Produkte können nur bei einer gut funktionierenden Zusammenarbeit in der Lieferkette vom Kunden bis zum Materialhersteller entstehen und mit der notwendigen Qualität gewährleistet werden“, erläutert der Vorsitzende des ZVEI-Fachverbands PCB and Electronic Systems und Geschäftsführer von Mektec und ergänzt: „Diese Zusammenarbeit spiegelt sich im Konzept des Marketplace wider. Es greift somit die Vorteile der europäischen Supply Chain der Leiterplatten- und EMS-Industrie im Vergleich zum asiatischen Wettbewerb auf und präsentiert ihre Stärken.“

Der PCB & EMS Marketplace ist vor allem auch Plattform für die Leiterplattenbranche. Die Erholung der deutschen Leiterplattenbranche setzt sich fort. Der steigende Umsatz der Leiterplattenunternehmen demonstriert die große Nachfrage nach Technologiekompetenz aus Europa. Diese Entwicklung bestätigt auch Hartmut Pfromm, Sales & Marketing Manager von Beta Layout: „Diese hohe Technologiekompetenz wird durch ein enges Zusammenarbeiten von Forschung und Produktion erreicht. Daher ist der PCB & EMS Marketplace sehr attraktiv für uns, da die Productronica 2013 mit diesem innovativen Konzept Aussteller und Besucher der Branche gleichermaßen anspricht und zusammenführt.“ Das meint auch Daniel Schmidt, Head of Global Marketing Electronics Business Division, Atotech Deutschland: „Der „PCB & EMS Marketplace“ ist die ideale Anlaufstelle für alle Anbieter und Kunden, Lieferanten und Besucher, die sich für innovative Prozesslösungen und Anlagentechnik von Heute und Morgen interessieren. Markttrends und technische Herausforderungen werden vorgestellt und diskutiert. Wir haben uns bewusst dieses Jahr dafür entschieden, unseren Messestand bestmöglich und nah zum Marktplatz auszurichten, um von der zentralen Anlaufstelle zu profitieren und uns inhaltlich mit neuen Produktideen für die Herstellung von Leiterplatten, Chipträgern und Halbleitern einzubringen.“