TWK: Drei verschiedene Versionen von Profibus-Winkelcodierern mit 50 mm Gehäusedurchmesser haben ein elektromagnetisches Sensorsystem in Zwei-Kammer-Bauweise, bei der der rotierende Teil von der Elektronik hermetisch getrennt ist. Ausgelegt für Messbereiche von 4096 oder 32768 Umdrehungen, die elektronisch durch Zähler oder mechanisch durch ein Multitour-Getriebe erfasst werden. Die Verbindung zum Bus erfolgt über Stecker M12, eine abnehmbare Anschlusshaube mit Kabeldurchführungen oder direkt mit Kabelanschluss. Diese Version ist in Edelstahl 1.4571 (V4A) ausgeführt und zum Einsatz unter Wasser bis 30 m Tiefe ausgelegt. Hierfür ist die Elektronik vergossen und die Verstellwelle mit Kugellager durch eine druckfeste Dichtung gegen Wassereintritt geschützt. Ein Ritzel auf der Welle dient zur Antriebsübertragung durch einen Zahnkranz. Verwendet werden diese Winkelcodierer z.B. zur Positionierung großer Baumaschinen. (as)

478iee0509