Eine Widerstandsänderung erfolgt in der Regel mithilfe von elektromechanischen, Reed- oder Halbleiter-Relais, die eine Reihe von Widerständen kurzschließen.

Eine Widerstandsänderung erfolgt in der Regel mithilfe von elektromechanischen, Reed- oder Halbleiter-Relais, die eine Reihe von Widerständen kurzschließen. Pickering

Pickering Interfaces hat eine Simulations-Hardware entwickelt, welche Sensoren in einem Testaufbau ersetzt. Ein Applikationspapier diskutiert Grundsätzliches zur Sensorsimulation und geht auf die Auswahl einer passenden Simulations-Hardware in Form von programmierbareren Widerständen ein. Die Geräte sind per PXI, USB oder Ethernet steuerbar. Es gibt viele Varianten von programmierbaren Widerständen in Bezug auf Reichweite, Leistung, Genauigkeit und Auflösung. Spezielle Widerstandsmodule sind für einen bestimmten Sensortypen konfiguriert; die beiden beliebtesten simulieren einen RTD (Resistive Temperature Detector) oder die Widerstandsbrückenschaltung für Dehnungsmessstreifen.