Mit dem Protokollstack BlueRS+ ersetzt man das serielle Kabel durch eine Bluetooth-Funkverbindung ohne mechanisch beanspruchte Steckverbindungen oder Schleifkontakte. Eine Änderung der Software des angeschlossenen Gerätes ist nicht erforderlich. Das Gerät kann automatisch eine Verbindung zu einem vorkonfigurierten Partner aufbauen. Für die Endgeräte verhält sich die Bluetooth-Funkstrecke wie ein serielles Kabel. Alternativ lässt sich der Protokollstack über AT-Befehle vom Endgerät aus steuern. Damit kann zum Beispiel die Umgebung nach Bluetooth-Geräten abgesucht (Scan) und gezielt eine Verbindung zu einem bestimmten Gerät aufgebaut werden. Dies ist auch nacheinander zu mehreren Geräten möglich. Neben einem externen Protokollstack mit V.24-Schnittstelle liegt ein Einbaumodul mit TTL-Schnittstelle vor. Dieses wird vom aufnehmenden Gerät mit Strom gespeist, während die Stromversorgung des externen Gerätes über ein Netzteil oder optional über das serielle Kabel erfolgt.