Die Prozessautomatisierer legten im vergangenen Jahr beim Umsatz um 4,3 % zu. Sorgen macht der schwächelnde Ölpreis.

Die Prozessautomatisierer legten im vergangenen Jahr beim Umsatz um 4,3 % zu. Sorgen macht der schwächelnde Ölpreis.Dusan Radivojevic – Fotolia.com

„Erfreulich ist der Zuwachs bei den Auftragseingängen, die um 4,3 Prozent zulegten“, sagt Hans-Georg Kumpfmüller, Vorsitzender des Fachbereichs Messtechnik und Prozessautomatisierung im ZVEI-Fachverband Automation. Wachstumstreiber sind die Regionen Indien, Mittlerer Osten und Südostasien.

Für das laufende Jahr blicken die Prozessautomatisierer vorsichtig optimistisch nach vorn. Die Geschäfte mit den Bereichen Pharma, Chemie im Ausland und Nahrungs- und Genussmittel laufen gut. „Bei anhaltend niedrigem Ölpreis erwarten wir allerdings, dass die Geschäfte im Bereich Oil & Gas mittelfristig schwieriger werden“, sagt Kumpfmüller. „Wenn die größte Branche der Prozessindustrie schwächelt, dann hat dies auch Auswirkungen auf die Prozessautomation. Besonders zu spüren war dieser Trend bereits im ersten Quartal 2015 im Systemgeschäft. Instrumentierung und Prozessanalytik laufen derzeit besser“, so Kumpfmüller weiter.