Die Prüfeinrichtung für Solar-Wechselrichter von Spitzenberger & Spies besteht aus einer Netzsimulation (1- oder 3-phasig), einem PV-Simulator (1-phasig) und einer Rückspeiseeinheit (1- oder 3-phasig). Mit der Netzsimulationseinheit DM 90000/PAS kann ein nahezu ideales Versorgungsnetz, z. B. 230V/50Hz, mit sehr niedrigem Klirrfaktor simuliert werden. Zusammen mit dem Messsystern (ARS) und Netznormimpedanzen (AlP) können mehrere IEC-Normprüfungen (z. B. IEC61 000-3-2, IEC61 000-3-3, IEC61000-3-11 , IEC61000-3-12, IEC61 000-4-11, IEC61000-4-13, IEC61000-4-14, IEC61000-4-17, IEC61 000-4-27, IEC61 000-4-28, IEC61000-4-29) durchgeführt werden. Der PV-Simulator (PVS) kann durch die Variation seiner U-I-Kennlinie verschiedene Bedingungen simulieren. Es lassen sich sowohl gleich bleibende, wie auch sich ändernde Witterungsbedingungen simulieren. Der zeitliche Ablauf ist dabei frei vorgebbar. Durch die Rückspeiseeinheit (PRU) wird die Rücklastfähigkeit der Netzsimulation um ein Vielfaches erhöht, welches v.a. für die Prüfung von Generatoren wichtig ist.