Der Markt für Prüfdienstleister verändert sich rasant. Immer mehr Hersteller führen Standardprüfungen Inhouse durch und greifen nur bei komplexeren Prüfaufgaben und verketteten Tests gezielt auf Spezialisten für Testing und Simulation zurück. „Die Testdienstleister benötigen immer häufiger sehr flexibel einsetzbare Prüfschränke mit möglichst breiter Konfiguration“, erläutert Michael Wagner, technischer Kundenberater bei Weiss Technik, die Anforderungen seiner Kunden.

Die Klimaprüfschränke sind extrem vielseitig einsetzbar.

Die Klimaprüfschränke sind extrem vielseitig einsetzbar. Weiss Technik

Bei einem führenden deutschen Prüfdienstleister konnte der Reiskirchener Spezialist mit seinen Klimaprüfschränken nicht nur technisch überzeugen: „Neben den Geräten war in diesem Fall auch das Timing entscheidend“, erklärt Michael Wagner. „Für einen großen, kurzfristigen Prüfauftrag brauchte der Kunde eine schnelle Lösung. Dank unseres Fertiggerätepools konnten wir ihm direkt verfügbare Leihgeräte des Typs Clime-Event zur Verfügung stellen, um die automatisierte Ausgabe der Prüfergebnisse sicherzustellen.“ Die Finanzierung war ebenfalls ein wichtiger Faktor. Nach intensiven Gesprächen, bei denen die verschiedenen Möglichkeiten durchgerechnet wurden, hat sich der Kunde für die Mietkauf-Option entschieden. Dabei zahlt er monatlich eine überschaubare Miete, die sein Budget nur wenig belastet und er kann seinen Kunden gleichzeitig auch die neuste Prüftechnik bieten.

Präzise Standard-Prüftechnik

Technisch erfüllten die Standardmodelle Clime-Event C600/40/5 die Anforderungen des Testing-Kunden. Dank ihrer umfangreichen Grundausstattung waren nahezu keine Modifikationen am Schrank nötig. Die Modelle bieten eine hohe Temperaturwechselrate von 5K pro Minute. Durch die Luftkühlung ist dabei kein kostspieliger Kaltwassersatz notwendig. Mit 600 Litern Prüfvolumen ermöglichen die Schränke Tests mit mehreren Prüflingen gleichzeitig im Temperaturbereich zwischen -40 und +180 °C. So können diese vielseitig und bedarfsgerecht eingesetzt werden. Das Kältemittel R449A mit einem GWP von 1.397 macht die Prüfschränke zukunftssicher und nachhaltig. Dabei erreichen sie auch anspruchsvolle Klimawerte wie beispielsweise 23 °C bei 10 Prozent Luftfeuchtigkeit ohne weitere Zusatzausstattung zuverlässig. Die intuitive Steuerung über ein großes Touch-Display und die Programmierung am Rechner über die Software S!MPATI sichern zudem das einfache und bequeme Arbeiten.

Die Schränke sind mit einer Web-Season-Bedienoberfläche ausgestattet.

Die Schränke sind mit einer Web-Season-Bedienoberfläche ausgestattet. Weiss Technik

Ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung war die einfache Bedienung, mit der die Testingenieure äußerst zufrieden sind. Die Schränke sind mit einer Web-Season-Bedienoberfläche ausgestattet. Michael Wagner erklärt: „Das große Touchdisplay ist bequem zu bedienen. Über die Software können die Schränke schnell und einfach am Rechner programmiert werden, niemand muss am Schrank stehen und die zum Teil sehr komplexen Prüfschleifen einzeln am Display eingeben. Das spart Zeit und damit Prüfkosten.“

productronia 2019: Halle A2, Stand 239