Die Integrated Design-Umgebung (IDE) PSoC Designer 5.4 ist für die programmierbare PSoC1 System-on-Chip-Architektur vorgestellt. Bei den Benutzermodulen handelt es sich um freie Virtuelle Chips, die über ein Symbol dargestellt werden und zur Integration mehrerer ICs und Systemschnittstellen auf einem einzigen PSoC-Baustein dienen. Außerdem bietet Version 5.4 viele neue Funktionen zum Beschleunigen und Vereinfachen der Entwicklung mit dem PSoC wie die Auto Complete-Funktion, die dem Benutzer automatisch Variablen, Funktionen und Schlüsselbegriffe bei der Eingabe vorschlägt.

Version 5.4 enthält drei neue Smart Sense Benutzermodule, mit denen der Einsatz von Cap Sense, der Technologie für kapazitive Berührungssensoren, vereinfacht wird. Das Smart Sense2X_EMC Benutzermodul unterstützt die PSoC1-Familien CY8C2xx45 und CY8C28xxx. Das Modul spart nicht nur Zeit, weil die Abstimmung der kapazitiven Sensoren automatisch erfolgt und während des Betriebs dynamisch nachgeregelt wird, sondern es erhöht auch die Störfestigkeit der Endsysteme gegenüber elektromagnetischen Störungen und ermöglicht damit den Einsatz in störbehafteten Umgebungen und ist somit eine ideale Funktion für Heimanwendungen und eine Vielzahl von zusätzlichen Märkten.

Weitere wichtige neue Benutzermodule sind eine programmierbare Stromquelle und ein scannender A/D-Wandler mit sukzessiver Approximationsfunktion (SAR ADC). Statt einer manuellen Konfiguration von Hardware und Firmware können die Benutzer den scannenden SAR-ADC einfach in ihr Design ziehen und ablegen, damit er automatisch die Spannungen bei einer beliebigen Anzahl von Eingängen misst.