Bildergalerie
Feuerwerk statt Sektkorken: Für Juki, Sponsor des Feuerwerk gab es reichlich Grund zum Feiern.
Knopfdruck für ein tolles Feuerwerk zur Productronica 2013: Akira Kiyohara, President von Juki Corp. (l.) und Komei Kusuda, Company President von Sony EMCS.
Productronica 2013: Feuerwerk am Messesee
In froher Erwartung: Akira Kiyohara, President von Juki Corp. (l.), Jürg Schüpbach, President von Juki Automation Systems Europe und Komei Kusuda, Company President von Sony EMCS.
Allen Grund zum Feiern: Juki lädt zusammen mit Veranstalter Messe München am zweiten und dritten Messetag auf ein Großfeuerwerk am Eingang West am Messesee ein.
Productronica 2013

Grund zum Feiern hat Juki allemal: Seit 1. Oktober firmiert das Unternehmen als Juki Automation Systems Corporation (Japan). Während der Messe Productronica 2013 wird der Fokus daher auf die gelungene Verschmelzung beider Unternehmen gesetzt. Im Mittelpunkt werden die von Sony stammenden Systeme stehen, also Hochleistungs-Bestückautomaten, die dazugehörenden AOI- und SPI als auch der flotte Schablonendrucker. Um die Feierlaune zu unterstreichen, hat Juki mit Productronica-Veranstalter Messe München vereinbart, am zweiten und dritten Messetag, also Mittwoch und Donnerstag, jeweils um 18:10h am West-Eingang beim Messesee ein Großfeuerwerk abzufakeln. „Wir haben wirklich Grund zum Feiern: unser 75-jähriges Bestehen und die erfolgreiche Integration von Sony EMCS“, freut sich Jürg Schüpbach, President von Juki Automation Systems Europe.

Wer das Feuerwerk gestern verpasst hat, hat heute Gelegenheit es nachzuholen! Und wer noch etwas Gutes tun will, besorgt sich an der Glühweinbude am Messesee wahlweise Glühwein oder Punsch: 50 Prozent des Erlöses sind für einen guten Zweck bestimmt, versichert Productronica-Veranstalter Messe München.

Productronica 2013: Halle A3, Stand 141