Radio Communication Tester der CMW-Reihe werden über Software Bluetooth-5-fähig gemacht.

Radio Communication Tester der CMW-Reihe werden über Software Bluetooth-5-fähig gemacht. Rohde & Schwarz

Die Software umfasst alle notwendigen HF-Tests für Entwicklung und Fertigung, inklusive der neuen Testcases für die Bluetooth SIG Pre-Certification. Die Special Interest Group (SIG) hat mit Bluetooth 5 neue Low-Energy-(LE)-Merkmale spezifiziert, die in erster Linie auf Internet-of-Things(IoT)-Anwendungen zugeschnitten sind. Ein wichtiges Kriterium ist dabei eine möglichst geringe Leistungsaufnahme. Darüber hinaus ist es jetzt mittels einer Option möglich, eine bis zu vierfache Reichweite der Bluetooth-Verbindungen zu erzielen, indem die Daten mehrfach ausgesendet werden. Außerdem erlaubt die neue Spezifikation zusätzlich zu 1-Mbit/s- auch 2-Mbit/s-Übertragungsgeschwindigkeit. Der optionale Stable Modulation Index ist in der Messsoftware integriert.

Mit der Software Option CMW-KM721 kann der Anwender am Transmitter die Leistung, Modulation und die Nachbarkanalleistung ACP messen. Mit der Software Option R&S CMW-KS721 für Receiver-Messungen lässt sich die Paketfehlerrate und die Empfängerempfindlichkeit ermitteln. Die Optionen ermöglichen den manuellen Betrieb mit vielen Einstellmöglichkeiten und Parameter-Modifikationen. Für die Durchführung der HF-Tests im Remote-Control-Modus gibt es ergänzend zu den Softwareoptionen die Automatisierungs-Software CMWrun, mit der ein CMW-Tester alle neuen Testfälle besonders schnell durchführen kann.