Mit dem neuen Dual Bay 3.5″ Festplattengehäuse von ARP lässt sich – auf kleinstem Raum – ein preisgünstiges RAID-System mit noch mehr Kapazität installieren. Mit RAID erreichen Anwender eine höchstmögliche Datensicherheit, da die Daten redundant vorhanden sind. Das RAID System (Redundant Array of Independent Disks) überbrückt einen Harddisk-Crash vollautomatisch und der Anwender kann ganz normal weiterarbeiten. Der Betrieb eines RAID-Systems setzt mindestens zwei Festplatten voraus. Eine noch höhere Flexibilität bietet das neue Matrix-RAID-System von ARP. Mittels DIP-Switches an der Rückseite lässt sich einer der sechs fest definierten RAID-Modi manuell einstellen.