Nicht isolierter DC/DC-Wandler in einem standardmäßigen Dosa-kompatiblen Low-Profile-LGA-Gehäuse

Nicht isolierter DC/DC-Wandler in einem standardmäßigen Dosa-kompatiblen Low-Profile-LGA-Gehäuse mit Abmessungen von 12,19 mm × 12,19 mm × 3,75 mm. Recom

Mit der Einführung der RPMH-0.5-Serie hat Recom sein Angebot an kompakten, nicht isolierten DC/DC-Wandlern in einem standardmäßigen Dosa-kompatiblen, thermisch optimierten Low-Profile-LGA-Gehäuse mit einer Abmessunge von 12,19 mm × 12,19 mm × 3,75 mm erweitert.

Bei einem Ausgang von 0,5 A stehen folgende einstellbare feste Ausgänge zur Verfügung: 3,3 (+10 %/-20 %), 5 (+10 %/-20 %), 12 (+10 %/-40 %), 15 (+10 %)/-40 %) oder 24 V (+17 %/-37 %). Der Eingangsspannungsbereich reicht von 1 bis 1,5 V über dem eingestellten Ausgang bis zu 65 V, wodurch die Teile für Systeme geeignet sind, die mit Nennspannungen von 5, 12, 24 oder 48 V betrieben werden.

Dank des sehr guten Wärmemanagements kann die RPMH-0.5-Serie nur bei Volllast und Konvektionskühlung bei Umgebungstemperaturen von -40 bis 95 °C (100 °C) betrieben werden. Der Wirkungsgrad beträgt bis zu 89 %, sodass der Ausgangsstrom von 500 mA über den gesamten Eingangsspannungsbereich abgenommen werden kann. Die Effizienz ist auch bei sehr geringen Lasten sehr gut.

In Kombination mit einem sehr geringen Ruhestrom von bis zu 16 µA (3,3 und 5 V) eignet sich diese Serie für Anwendungen mit Schlafmodus wie Mikrocontroller und Transceiver. Das RPMH verfügt auch über eine 6-seitige Abschirmung für geringe elektromagnetische Störungen, sodass die Einhaltung der EMI-Klasse B mit einer einfachen und kostengünstigen Leitungsinduktivität erreicht wird. Zu den zusätzlichen Funktionen gehören vollständiger Schutz (UVLO, SCP, OCP), sowie Power Sequencing, Soft Start, Ein/Aus-Steuerung, Remote Sensing und ein Power-Good-Signal.

Durch die Einführung von 48 V in Soft-Hybrid-Fahrzeugen sinken die Kosten für Li-Ionen-Batterien, und 48-V-Stromschienen werden zunehmend in vielen anderen Anwendungsbereichen eingesetzt.