Kühlstrecke mit regelbarem Lüftersystem Rehm Thermal Systems

Kühlstrecke mit regelbarem Lüftersystem Rehm Thermal Systems

Prinzip der Unterseitenkühlung Rehm Thermal Systems

Prinzip der Unterseitenkühlung Rehm Thermal Systems

Mit Cool Flow bietet Rehm zudem ein Kühlprinzip mit flüssigem Stickstoff an. Die standardmäßig eingebaute Kühlstrecke besteht aus bis zu vier einzelnen Kühlmodulen. Für den Kühlprozess wird zunächst die durch den Lötvorgang entstehende warme Luft in den unteren Teil der Anlage abgesaugt, über mehrere Kühlmodule hinweg gereinigt und auf die gewünschte Temperatur gekühlt. Von oben bläst das System die Luft dann wieder auf die Baugruppe, was zur eigentlichen Kühlung führt.

Um eine schonende Kühlung vor allem für komplexe Baugruppen zu ermöglichen, lässt sich die Anlage optional an eine verlängerte Kühlstrecke (Power Cooling Unit) anschließen, die als Erweiterung der Standardkühlzonen unter Stickstoffatmosphäre oder als separates, nachgelagertes Modul unter Luftatmosphäre erhältlich ist. Für besonders massereiche oder große Baugruppen oder Boards mit Warenträgern kann die Anlage außerdem zusätzlich mit einer Unterseitenkühlung ausgestattet sein. Als weitere Option saugt eine energiesparende Kühlstreckenvariante die Luft an mehreren Stellen ab und führt damit zu einer stufenweisen Kühlung.

SMTconnect 2019: Halle 4A, Stand 100