Bildergalerie
Eine komplette Fertigungslinie war u. a. in der begleitenden Ausstellung zu begutachten.
Reges Interesse bei den Workshops zu den Rehm Technologietage.
Der Workshop 1 präsentierte das Löten von 3D-MID-Schaltungen mit der Condenso Vakuum-Dampfphasenlötanlage.
Das Cover des 3. Teils der „Grundlagen des Reflowlötens“.

Der Donnerstag war ganz dem Thema „Qualität leben“ gewidmet. Interessante Fachvorträge zeigten wie CE-konforme Anlagen produziert, Prozesse qualifiziert und Parameter für bestmögliche Qualität gesetzt werden.

Wie man „Effizienz steigert“ war Schwerpunkt am zweiten Tag der Veranstaltung. Moderne Rüstkonzepte und Lean-Management lassen sich in vielen Bereichen umsetzen und steigern erheblich die Effizienz der Fertigungslinien.

Der Donnerstag-Nachmittag war den vier Workshops gewidmet.

  • Workshop I demonstrierte das „3D-MID-Löten mit der Condenso Vakuum“.
  • Workshop II zeigte die „Process Performance des Schutzlackierverfahrens in der Coating-Linie“.
  • Woprkshop III thematisierte gemäß dem Motto „Save the Future „Neue Technologien fordern Abscheidsysteme“.
  • Workshop IV demonstrierte in Zusammenarbeit mit KIC „Qualifizierte Prozesse durch qualifizierte Temepraturmessung“.

Avoid a void: Der Void Expert

Mit dem Void Expert bietet ein Firmenkonsortium, dem u. a. auch Rehm angehört, eine Expertendatenbank zu den grundlegenden Mechanismen der Porenbildung und Empfehlungen zu ihrer Vermeidung. Geboten wird die Datenbank mit wahlfreiem Zugriff auf Versuchsergebnisse und deren beliebigen Vergleich, der Möglichkeit des Exportes von Grafiken und natürlich einem umfangreichen Dokumentationsteil.

Qualität leben

Über „Maschinen- und Prozessfähigkeit“ berichtete Dr. Hans Bell, Rehm Thermal Systems.

Qualität leben – QM bei Rehm“ war das Thema von Günter Dieckmann, Rehm Thermal Systems GmbH.

Wie man „Qualität sichern und gleichzeitig die Effizienz am Reflowofen steigern“ kann, erläuterte Michael Schumacher, Continental Automotive GmbH.

Über „Zerstörungsfreie Verfahren zur Bewertung von Lötstellen der AVT“ referierte Dr.-Ing. Heinz Wohlrabe, TU Dresden.

Die Zukunft der Mobilität“ war Thema von Reinhold Wurster, Ludwig Bölkow Systemtechnik GmbH.

„Die Sonne schickt uns keine Rechnung – neue Energie – neue Mobilität – neue Arbeitsplätze“ – darüber hielt Franz Alt, bekannter Fernsehjournalist, Buchautor und Protagonist einer umfassenden Energiewende einen anschaulichen und mitreißenden Vortrag, der ganz dem aktuellen Motto der Rehm Thermal Systems „Save the Future“ entsprach.

 

Effiziens steigern

Die „Qualifizierung von Lacken“ war Thema von Dr. Manfred Suppa, Lackwerke Peters.

Zur „Effizienzsteigerung einer SMT-Fertigung durch Minimierung der Rüstzeiten“ referierte Holger Gerst, Marquardt GmbH.

Über eine „Effizienzsteigerung durch Lean Management in der SMT Linie“ berichtete Michael Aicher, SRI Consulting & Training GmbH, Durach

Dem Thema „Materialeffizienz steigern – Produktivität sichern“ widmete sich Rupert Urban, Asopos.

Das neuste Buch aus Blaubeuren

Mit dem 3. Teil der „Grundlagen des Reflowlötens“ der Buchreihe Reflow Technologie von Rehm Thermal Systems präsentieren die drei Autoren Dr. Hans Bell, Günter Grossmann, Dr. Heinz Wohlrabe eine kleine Rarität. Schließlich werden die Themen wie die Zuverlässigkeit von Weichlötstellen, Fehler nach dem Reflowlöten sowie Verwindung und Verwölbung nicht nur wissenschaftlich fundiert dargestellt, sondern auch mit viel Anschauungsmaterial dem Nicht-Physiker, Nicht-Mathematiker, Nicht-Festkörperwissenschaftler herübergebracht – so wie man es in vielen Vorträgen der drei Autoren in den letzten Jahren immer wieder mit Spannung verfolgen durfte.