Soll der Verbindungstechnologie zu neuem Glanze verhelfen: Die SNK-Reihenklemmenfamilie.

Soll der Verbindungstechnologie zu neuem Glanze verhelfen: Die SNK-Reihenklemmenfamilie.

„Die SNK-Reihenklemmenserie von ABB hat ein innovatives Design, das den Anwender in vielfältiger Hinsicht unterstützt“, ist sich Udo Reichertz, Produktmarketing Verbindungstechnik bei ABB Stotz-Kontakt in Heidelberg sicher. Er erklärt warum: „Einfachheit, Zuverlässigkeit, Effizienz und Design des Zubehörs stehen dabei im Vordergrund. Die SNK-Familie gibt der Verbindungstechnik so zu sagen ein neues Gesicht.“ Die SNK-Baureihe deckt den Bereich für Verbindungen von 0,22 bis 95 Quadratmillimeter in Technik des Schraubanschlusses sowie den Son-derfunktionen Doppelstock, Trennschalter und Sicherung ab. Durch die Vierquadratmillimeter- sowie die 32 Ampere-Auslegung entsprechend der überarbeiteten IEC 60947-7-1 mit 5,2 Millimeter Baubreite ist die Reihenklemme platzsparend, wie der Heidelberger Hersteller betont. Die Bemaßung von Klemmleisten und somit auch die Größe der Installation lässt sich dabei reduzieren. „Ein weiterer Vorteil ist die vereinfachte Montage und Instandhaltung“, so Udo Reichertz.
Darüber hinaus bietet das Unternehmen Mehrwert: Das Beschriftungssystem der SNK-Serie hilft jedem Anwender, die richtige Lösung für seine Anforderungen zu finden. „Und dies unabhängig von der mengenmäßigen Nutzung der Reihenklemme und den jeweiligen Ansprüchen“, betont ABB‘s Produktverantwortliche. Vom einfachen Stift über Hochleistungs-Thermotransferdrucker, Klebeetiketten bis hin zur vorgedruckten Beschriftung, einfach ein komplettes Sortiment. Dank des asymmetrischen Designs der Reihenklemme sind Beschriftungen ungeachtet der Einbaulage optimal lesbar. Mit Einführung der SNK-Serie bietet ABB mit Teststeckern, Trennwänden oder Abschlussplatten eine universelle Zubehörserie. Schraubenlose Technik bei der Montage von Querverbindern führt zu wirtschaftlichen Vorteilen. (eck)