Um zu zeigen, dass Delo Industrie Klebstoffe nicht nur die nach eigenem Bekunden schnellstklebenden und vielseitigsten Klebstoffe der Welt bietet, sondern auch die stärksten, hat das Unternehmen sich der Herausforderung „Weltrekord“ gestellt und eine neue Bestmarke gesetzt.

Freischwebender LKW: Nur 3 g Klebstoff halten ein Gewicht von 17,5 Tonnen – und zwar über 1 h lang. Die Krafteinwirkung (Stirnverklebung) betrug satte 43,1 N/mm².

Freischwebender LKW: Nur 3 g Klebstoff halten ein Gewicht von 17,5 Tonnen – und zwar über 1 h lang. Die Krafteinwirkung (Stirnverklebung) betrug satte 43,1 N/mm². Delo

Für den Weltrekordversuch wurde mit nur 3 g Klebstoff ein 17,5 t schwerer LKW von einem Kran auf 1 m Höhe gehoben. Das gesamte Gewicht hing dabei für 1 h an einem verklebten Aluminium-Zylinder mit einem Radius von gerade einmal 3,5 cm. Das entspricht dem Durchmesser einer Getränkedose, und einer Krafteinwirkung (Stirnverklebung) von 43,1 N/mm². Mit der neuen Bestmarke liegt der Hersteller aus Windach 7 Prozent über dem bisherigen, offiziellen Rekord von 16,3 t.

Der Weltrekord wurde von der Rekord-Richterin Guinness World Records, Seyda Subasi-Gemici (r.) bestätigt, worüber sich die Delo-Chefs Robert Saller, Sabine Herold und Wolf-Dietrich Herold (v.l.n.r.) sehr freuen.

Der Weltrekord wurde von der Rekord-Richterin Guinness World Records, Seyda Subasi-Gemici (r.) bestätigt, worüber sich die Delo-Chefs Robert Saller, Sabine Herold und Wolf-Dietrich Herold (v.l.n.r.) sehr freuen.

Bei dem extra für den Rekordversuch entwickelten Klebstoff handelt es sich um einen hochtemperaturbeständigen Delo Monopox. Die einkomponentigen, warmhärtenden Epoxidharzklebstoffe dieser Produktgruppe sind bekannt für ihre hohen Festigkeiten und kommen in Branchen wie der Automobilindustrie oder dem Maschinen- und Anlagenbau zum Einsatz. Elektromotoren von Elektroautos kommen beispielsweise ohne diese Klebstoffe nicht aus.

Neben den rund 600 Delo-Mitarbeitern freuten sich Bernhard Lachner (Landratsamt Landsberg am Lech) und Richard Michl (Bürgermeister Windach), die den Rekordversuch als Zeugen begleiteten, über den Erfolg des Mittelständlers. Auch ein Sachverständiger sowie Seyda Subasi-Gemici, offizielle Rekordrichterin von Guinness World Records, waren vor Ort, um den Rekord zu bestätigen und dem Unternehmen zu gratulieren. „Wir haben es geschafft“, bekräftigt Sabine Herold, Geschäftsführende Gesellschafterin von Delo Industrie Klebstoffe. „Dabei ist das großartige Ergebnis ein absoluter Teamerfolg, der zeigt, wie wir täglich arbeiten. Wenn wir uns ein Ziel setzen, lassen wir nicht locker, bis wir eine Lösung gefunden haben“, erläutert sie.

Bildergalerie
Sabine Herold und Robert Saller vertrauen auf die extrem hohe Haftfestigkeit des Klebers Delo Monopox, der eigens für den Weltrekord entwickelt wurde.
Mitarbeiter montieren den mit dem einkomponentigen Klebstoff Delo Monopox verklebten Aluminium-Zylinder. Die Klebfläche von 39,8 cm² entspricht jener einer Getränkedose und die Krafteinwirkung (Stirnverklebung) betrug 43,1 N/mm².
Zwei unabhängige Zeitnehmer verfolgten das Szenario und stoppten exakt die Zeit.
Geschafft: Große Freude bei den Mitarbeitern, als der Rekord offiziell bestätigt wurde.