Mit dem Steckverbinder Variosub-RJ45 lassen sich RJ45-Connectoren auch in rauer Industrieumgebung einsetzen. Damit können Geräte für das Industrial-Ethernet jetzt auch mit dem Standard-Steckverbinder der IT-Welt ausgerüstet werden. Der Steckverbinder eignet sich für Geräte, Infrastruktur-Komponenten und Schaltschränke. Er erfüllt die Anforderungen der IAONA-Nutzergruppe für den Einsatz in Light-Duty-Bereichen und ist für die Fast-Ethernet-Übertragung mit 100 MBit/s geeignet. Für die Geräteseite gibt es verschiedene Buchseneinsätze und Anbaurahmen, für die Leitungsseite eine Tülle sowie einen Stifteinsatz. Die Buchseneinsätze für die Leiterplattenmontage und die Anbaurahmen sind im Standard-Rastermaß ausgeführt. Vorhandene Leiterplattenlayouts können so weiterverwendet werden. Mit ihrer Push-Pull-Verriegelung sichert die Tülle die Verbindung gegen mechanische Beanspruchungen, Schock und Vibration und erlaubt die Verwendung von handelsüblichen Kabeln. Diese Verriegelungsart ist platzsparend, leicht zugänglich und ohne Werkzeug zu betätigen. (Schutzart IP 20).

Phoenix Contact, Fax 05235/341-825. (boe)