Robotergelenk Rebel

Robotergelenk Rebel Igus

Igus: Die BLDC-Motoren sind platzsparend im wartungsfreien Wellgetriebe eines Gelenks verbaut und die Steuerungstechnik ist in die Achsen eingebaut. Ein externer Schaltschrank ist damit überflüssig. Die Leitungen lassen sich jetzt als BUS-System direkt in einem Roboterarm durchführen. Ein weiteres Merkmal ist die Ausstattung mit Absolutencodern, die auch bei Stromausfall die Position eines Arms speichern. Das Gelenk ermöglicht erstmals die sechste Rotationsachse im Robolink-Baukasten und damit die vollständige Erreichbarkeit von Positionen. Als Lagerung dienen die schmiermittelfreien Xiros-Kunststoffkugellager. Die Gelenke sind aus wartungsfreien Spritzgussteilen zusammengesetzt und auch die Getriebe bestehen zum überwiegenden Teil aus Polymeren.

Automatica 2018: Halle A4, Stand 103