Mit dem neuen aktiven Kontaktflansch präsentierte Keba auf der Automatica eine flexible Lösung für Oberflächenbehandlung und Handling. Dabei handelt es sich um ein kombiniertes Aktor- und Sensorelement, das zwischen einem Roboter und seinem Werkzeug eingesetzt wird und ihn in die Lage versetzt, seine Kraft gezielt zu dosieren. Er kann so Toleranzen an Werkstück und Werkzeug eigendynamisch ausgleichen. Die Steuerungslösung eignet sich speziell für Aufgaben in den Bereichen Schleifen, Polieren, Laminieren, Fügen oder Kleben, wenn eine schnelle Regelung gefordert ist.