Quelle: Posital

Quelle: Posital

Posital: Die Pulszahl der Inkrementalencoder lässt sich zwischen 1 und 16.384 (14 Bit) frei wählen, die Genauigkeit beträgt 12 Bit (0,09°). Die Drehgeber haben einen Durchmesser von 36 bzw. 58 mm und sind mit Schutzarten bis IP69K erhältlich. Daneben sind auch magnetische Absolutdrehgeber im Angebot, die eine Umdrehung mit einer maximalen Auflösung von bis zu 16 Bit erfassen und zusätzlich bis zu 38 Bit für die Umdrehungszählung abdecken können. Viele Modelle sind standardmäßig mit Canopen-Schnittstelle ausgestattet, eine optionale SSI-Schnittstelle erlaubt die Anbindung an alle gängigen Frequenzumrichter. Die Geräte sind zudem wartungsfrei, langlebig und unempfindlich gegen Stöße oder Vibrationen. In Kombination mit einem Riemenantrieb, einem Seilzug oder einer Messschnur ermöglichen die Drehgeber das Erfassen der Fahrkorbposition mittels Schachtkopierung. Alternativ ist der Drehgeber am oberen Schachtende fest montiert und ermittelt dort über den Seilzug, die Messschnur oder das vom Riemen bewegtes Rad die Position der Kabine.