Der Signal- und Spektrumanalysator R&S FSVA3000 hat eine interne Analysebandbreite von 1 GHz.

Der Signal- und Spektrumanalysator R&S FSVA3000 hat eine interne Analysebandbreite von 1 GHz. Rohde & Schwarz

Die neue Hardwareoption R&S FSV3-B1000 ist für alle Modelle von 7,5 bis 44 GHz erhältlich. Der Signal- und Spektrumanalysator R&S FSVA3000 von Rohde & Schwarz unterstützt Hersteller in der Entwicklung ebenso wie in der Produktion von 5G-NR-Basisstationen, Mobiltelefonen und -komponenten, insbesondere in den 28-GHz- und 39-GHz-Bändern. Mit den 5G-NR-Downlink- und -Uplink-Messapplikationen analysiert der R&S FSVA3000 5G-NR-Signale mit mehreren Komponententrägern in einem konfigurierbaren Messaufbau.

Der Signal- und Spektrumanalysator verfügt über eine Autoset-Einstellfunktion. Dank der hohen Analysebandbreite lassen sich SEM- und ACLR-Messungen von Breitbandsignalen nun auch im I/Q-Modus durchführen. Auch hier erfolgt eine automatische Einstellung gemäß dem gewählten Standard.

Die hohe HF-Performance des Instruments ermöglicht beispielsweise die Erfassung und Vorverzerrung eines 200 MHz breiten Signals und die Messung der aus der Vorverzerrung resultierenden Effekte bis zur fünften Harmonischen. Außerdem unterstützt das Gerät die Messung sehr kurzer Anstiegs- und Abfallzeiten bis hinunter zu 1 ns Systemanstiegszeit und die Erfassung sehr kurzer Pulse. Dies erlaubt die Analyse frequenzagiler Signale mit einer Bandbreite bis zu 1 GHz, die beispielsweise von Radaren und taktischen Funkgeräten ausgesendet werden.