Durch die Übernahme von CRE Rösler Electronic kann Rose Systemtechnik seinen Kunden HMI-Komplettlösungen aus Panel-PC und Tragarmsystemen anbieten.

Durch die Übernahme von CRE Rösler Electronic kann Rose Systemtechnik seinen Kunden HMI-Komplettlösungen aus Panel-PC und Tragarmsystemen anbieten. Rose Systemtechnik

Auch die Belegschaft von CRE Rösler Electronic hat Rose vollständig übernommen und beschäftigt somit nun rund 400 Mitarbeiter in seinen drei Niederlassungen. Die Produktion von Industrie-Monitoren, Embedded- und Panel-PCs, die seitens CRE Rösler dazu kam, ist nunmehr in dem neugeschaffenen Geschäftsbereich ‚HMI CREations‘ angesiedelt. Die Fertigung von Gehäusen, Gehäusekomponenten und Tragarmsystemen (das ursprüngliche Geschäft von Rose) wird in Zukunft in der Produktlinie HMI Mechanics gebündelt. Durch die Übernahme von CRE hat Rose sein Produktprogramm zielgerichtet erweitert: „Wir können unseren Kunden jetzt einbaufertige Lösungen aus Steuergehäusen, Industrie-PCs und Tragarm-Konstruktionen aus einer Hand liefern“, sagte der Geschäftsführer Dr. Heinz Werner Rixen.

Rose Systemtechnik gehört zur Schweizer Phoenix Mecano-Gruppe, die vorwiegend Produkte für Maschinenbau und die Elektrotechnik herstellt. Im Jahr 2019 erzielte die Gruppe mit rund 7150 Mitarbeitern einen Umsatz von 680 Millionen Euro; auf die zweitgrößte Sparte Gehäusetechnik entfielen dabei 189 Millionen Euro. Das Periodenergebnis der Gruppe lag bei knapp 14 Millionen Euro.