707iee1014-ewon-flexy.jpg

Ewon

Ewon: Basismodule mit bis zu vier Erweiterungskarten bieten beinahe unbegrenzte Möglichkeiten, von der einfachen seriellen Schnittstelle, der MPI- oder Profibus-Schnittstelle über Ethernetzugang bis hin zum WLAN-Router mit Redundanz über ein 3G-Modem. Der Router kann analoge Übertragungstechnologie und die Einwählinfrastruktur ersetzen. Durch die Datensammlung einerseits und die Fernzugriffsmöglichkeiten andererseits können Nutzer Warnungen erhalten, Daten überwachen und Fehler in industriellen Anwendungen kostengünstig beheben. Auch die Kommunikationstechnologie lässt sich per Fernzugriff aktualisieren, ohne neue Produkte anschaffen zu müssen. Das flexible WAN-Interface lässt die freie Wahl zwischen unterschiedlichen Erweiterungskarten zum Herstellen einer Internetverbindung: LAN, RTC, WiFi, CDMA, 2G, 3G. Dazu kommen Switches mit vier Ethernet-LAN-Schnittstellen, serielle Schnittstelle RS232/422/482 und MPI/Profibus.

SPS IPC Drives 2014, Halle 10.0, Stand 420