Caltest Instruments ist ein Spezialist für AC-DC-Netzgeräte, Quellen und Lasten. Was sind die Highlights aus diesen Bereichen?

Francois Epp, Vertriebsleiter Caltest Instruments

Francois Epp: Caltest Instruments bietet seine Produkte auch zur Miete an.

Caltest Instruments

Francois Epp: Wir vertreiben professionelle Geräte von namhaften Herstellern der Leistungselektronik. In Verbindung mit modernen Applikationen, wie bei der Smart-Grid-Forschung oder E-Mobility, kann man die regenerativen bzw. rückspeisefähigen Produkte als Highlight bezeichnen. Wir bieten ein lückenloses Programm an Lösungen für alle Geräte-Arten an, egal, ob es sich um AC- oder DC-Quellen, bzw. AC- oder DC-Lasten handelt. Das macht uns einmalig.

Sie bieten Geräte auch zur Miete an. Mit welchen Konditionen kann der Interessent rechnen?

Francois Epp: Das gilt primär für programmierbare Wechsel- und Gleich-Stromversorgungen, sowie Wechsel-, Gleichstrom-Lasten und Batterie-Testsysteme. Ab Anfang des Jahres 2020 wird unser Miet-Pool weit mehr als 50 Geräte über einen Leistungsbereich ab 1000 W bis über 100 kW beinhalten. Die Mietdauer startet ab einer Woche bis einige Monate. Die Möglichkeit des „Kauf nach Miete“ wird individuell berücksichtigt.

Caltest ist eine Tochterfirma der PPST Inc. Welche Firmen befinden sich noch unter dem PPST-Dach?

Francois Epp: Unsere Haupt-Schwester-Firma ist Pacific Power Source, Hersteller von AC/DC Quellen, befindet sich seit Anfang der 70er Jahre in Irvine, Kalifornien sowie Schwesterfirmen APS (AC/DC-Quellen und Lasten) in Kalifornien, PPST-Shanghai in China und Caltest Instruments Ltd. in Südengland.