Eignet sich aufgrund seiner Eigenschaften gut für die wirtschaftliche Lösung von Aufgaben im Bereich Automatisierung, Lager- und Logistiktechnik, Aufzugbau, Gebäudetechnik, Hallen- und Toranlagen, Bau- und Fördermaschinen oder Transportanlagen und -fahrzeuge: Die Panel-PC der Rugged-Line-Familie. Diese wurde jetzt um eine performante Systemausführung erweitert, neben der Grundversion auf Basis einer AMD Geode CPU wird der Rugged-Line auch mit einem leistungsstarken Intel Celeron M 443-Prozessor mit 1,2 Gigahertz ausgestattet. Die Leistungsaufnahme des gesamten System beträgt auch mit der stärkeren ultra-low-voltage-CPU nur 25 Watt. Das Kühlkonzept musste somit nicht verändert werden, das komplette Gerät arbeitet vollständig lüfterlos und strahlt die Wärme passiv über das Gehäuse ab. Das Gehäuse aus widerstandsfähigem Aluminium-Druckguss ist komplett geschlossen ohne Lüftungsschlitze oder -öffnungen. So kann der Rundumschutz gegen Schmutz und Wasser gemäß der strengen IP65 Schutzart – mit Ausnahme der unten liegenden Schnittstellen – weiterhin gewährleistet werden. Das Aluminium ist korrosionsgeschützt lackiert in RAL 5001. Der Einsatz sogenannter Solid State Disks wie Compact-Flash bzw. IDE-Flash oder einer unempfindlichen 2,5-Zoll-Automotive-Festplatte erlauben Betriebstemperaturen von –10 bis +55 Grad Celsius oder Belastungen durch Schock und Vibrationen. Damit ist der Rugged-Line für Einsatzzwecke mit besonders starken Belastungen und widrigen Umwelteinflüssen gerüstet – etwa im Automotive-Bereich. Die Celeron M Version wird wahlweise mit einem oder zwei Gigabyte DDR2-RAM Arbeitsspeicher bestückt. Neben Gigabit-LAN mit zwei RJ-45 Schnittstellen ist optional auch W-LAN möglich. Zwei serielle, zwei USB- sowie PS/2-, VGA- und Audio-Schnittstellen komplettieren die Ausstattung. Das integrierte industrietaugliche LCD hat eine Displaydiagonale von 10,4 Zoll mit einer Auflösung von 800 × 600 und 400 Candela pro Quadratmeter Helligkeit. Andere Auflösungen oder ein resistiver ELO-Touchscreen mit Fünfdraht-Technologie sind ebenfalls möglich. Für eine bessere Lesbarkeit bei starker Umgebungshelligkeit kann auch eine Version mit transflektivem LCD eingesetzt werden. Mit dem stabilen Montagestandfuß aus Stahlblech oder der rückseitigen VESA-Schnittstelle lässt sich der Rugged-Line einfach installieren. Zur Qualitätssicherung werden alle Panel-PC in einer durchgängig geschlossenen ESD-Umgebung gefertigt. Darüber hinaus werden umfangreiche Tests durchgeführt, die jedes Gerät durchlaufen muss, wie z.B. ein thermischer Belastungstest und ein 24-stündiger Burn-in-Test.

VORTEIL: Gutes Preis-Leistungsverhältnis durch geprüfte Zuverlässigkeit.