Die Seite mit der Patchübersicht zu Bluetooth-Angriffspunkten wird mit Unterstützung der Franchisepartner stets aktuell gehalten. Betroffen von der Sicherheitslücke sind dabei durchgängig alle Bluetoothspezifikationen von V2.1+EDR bis V5.0. Hierbei obliegt es den einzelnen Geräteherstellern, über ein FOTA (Firmwareupdate over the Air) auf die fehlerfreien Funkstacks in den Endgeräte zu patchen. Die Funktion dafür ist grundsätzlich bei allen aktuellen Bluetoothkomponenten im Rutronik-Portfolio gegeben. Hersteller Nordic bietet bereits fehlerfreie Stacks an, während Toshiba und ST Microelectronics bereits an Patches arbeiten.

Die Patchübersicht finden Sie hier.