Der S7-300/400-Kommunikationstreiber ComDrvS7 V3 ist für den schnellen Lese- und Schreibzugriff auf Operanden innerhalb einer S7-CPU ausgelegt. Da er als Windows-DLL vorliegt, lässt er sich einfach in eigene C++-, Visual Basic- oder Delphi-Anwendungen einbinden. Eine Version für LabView liegt ebenfalls vor. Der schnelle Operanden-Zugriff erfolgt über Schnittstellen wie RS232C, USB oder TCP/IP (MHJ-NetLink). Dabei sind alle Zugriffswege im Treiber implementiert. Eine Lite-Version des Treibers unterstützt nur den Schreib-/Lesezugriff auf Datenbausteininhalte. Weitere Funktionen aller Treiber umfassen das Ermitteln der erreichbaren Teilnehmer, die Abfrage der CPU-Schlüsselschalterstellung sowie des CPU-Betriebszustandes und der CPU-Systembereiche. (rm)