Die Safeline-Baureihe eignet sich besonders für die sicherheitsgerichtete Signalverarbeitung gemäß der geltenden EN-Normen, z. B. EN 292 (europäische Maschinenrichtlinie) oder EN 1050 (Risikobeurteilung), im Maschinen- und Anlagenbau. Das modular aufgebaute System besteht aus einem Zentralmodul, das je nach Applikation um diverse Ein- bzw. Ausgangsmodule und um spezielle Bewegungs-, Stillstands- und Richtungsüberwachungen erweitert werden kann. Die Programmierung erfolgt über den so genannten Safeline Designer, der die komplette Symbolik des vorhandenen Maschinen-Schaltplans enthält. Die Diagnose des Systems ist via Ethernet möglich. (pe)


HMI2005, Halle 11, Stand B17