TWKs neue Generation der Sicherheits-Schwingungssensoren NVA115 und NVA120 schützt Windkraftanlagen vor Schäden durch Vibrationen.

TWKs neue Generation der Sicherheits-Schwingungssensoren NVA115 und NVA120 schützt Windkraftanlagen vor Schäden durch Vibrationen. TWK

Die einwirkende Beschleunigung wird über auswählbare Frequenzfilter ausgewertet und über die CANopen Safety-Schnittstelle ausgegeben. Zwei sichere Schaltkontakte stehen als parametrierbare Limit-Schalter für die Sicherheitskette zur Verfügung. Messwerte der Beschleunigung lassen sich als Momentan- oder Peak-Wert, als RMS-Mittelwert oder auch als aufintegrierter Wert ausgeben und weiterverarbeiten. Letztere Funktion ist wichtig, um eine Abschaltung der Anlage vorzunehmen, wenn ein einstellbarer Beschleunigungsgrenzwert geringfügig, jedoch für längere Zeit überschritten wird. Mit schnellen Butterworth-Filtern kleiner Ordnung können Regelungsprozesse realisiert werden. Ergänzt wird der Funktionsumfang des NVA/S3 durch die Fourier-Frequenz-Analyse, welche das Frequenzspektrum ermittelt. Ein ähnliches Modell der Schwingungssensoren, NVT90, ist auch mit PROFIsafe über Profinet-Schnittstelle lieferbar.

SPS IPC Drives 2018: Halle 4, Stand 111