652iee1114-eaton-xenergybusbartop.jpg

Eaton

Eaton: Wesentliches Merkmal der Busbar-Top-Variante ist die patentierte Open-FrameStruktur mit frei wählbarer Schienenlage (oben, mittig, unten). Bis zu zwölf Kupferschienen im Format 30×10 mit einem maximalen Bemessungsstrom von 4000 A lassen sich montieren. Die Sammelschienen sind jederzeit zugänglich und deshalb auch einfach zu prüfen. Damit bietet sich der Einsatz in Anwendungen an, die regelmäßig präventive Wartungsarbeiten erfordern. Darüber hinaus sind wie bei allen xEnergy-Schaltanlagen besonders vielseitige Montageoptionen für Einspeise- und Abgangsleistungsschalter oder andere Geräte gegeben. Gleichzeitig vereinfacht die hohe Modularität des Systems die Anpassung an wachsende Anforderungen. Die innere Unterteilung ist in Form 4b bis Typ 7 möglich. Dazu können Anwender zwei Leistungsschalter IZM X40 oder vier IZM X16 im selben Feld anordnen. Einspeisefelder lassen sich mit mehreren Messmodulen und bis zu vier Stromwandlern pro Phase ausstatten.

SPS IPC Drives 2014, Halle 9, Stand 371