Samsung Electronics, ein weltweit führender Anbieter von Halbleitertechnologie, will bis 2030 133 Billionen KRW (rund 115 Milliarden Dollar) investieren, um seine Wettbewerbsfähigkeit in den Bereichen Large-Scale Integration (LSI) und Wafer-Fertigung zu stärken.

Samsung Campus

Samsung Electronics will 115 Milliarden Dollar bis 2030 investieren. Samsung

Der Investitionsplan soll dem Unternehmen helfen, sein Ziel zu erreichen, bis 2030 nicht nur bei Speicher-Chips, sondern auch bei Logik-Chips weltweit führend zu werden. Darüber hinaus plant das Unternehmen, 15.000 Arbeitsplätze in Forschung, Entwicklung und Produktion zu schaffen, um seine technologische Leistungsfähigkeit zu stärken.

Die Investitionen bis 2030 werden sich aus 73 Billionen KRW (rund 63 Milliarden Dollar) für die inländische Forschung und Entwicklung und 60 Billionen KRW (rund 52 Milliarden Dollar ) für die Produktionsinfrastruktur zusammensetzen. Gemäß diesem Plan werden die Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in Anlagen für Logikhalbleiter bis 2030 voraussichtlich durchschnittlich 11 Billionen KRW (rund 9,5 Milliarden Dollar) pro Jahr betragen.