Die neue Version der SCADA-Software zenOn 6 richtet das Hauptaugenmerk auf Bedienerfreundlichkeit bei größtmöglicher Kostenersparnis. Die Software setzt auf praxiserprobte Standards, ist jedoch durch zahlreiche innovative Produktmerkmale gekennzeichnet. Dazu gehört beispielsweise die Durchgängigkeit von Windows CE über XP/ Server 2003 bis hin zum WWW. Die einheitliche Entwicklungsumgebung erlaubt es, zwischen den Plattformen zu wechseln und auf diese Weise zeitsparend zu arbeiten. Bei SCADA- und SPS-Anwendungen müssen Datenpunkte nicht mehr doppelt angelegt werden, so dass der Projektierungsaufwand sich in Grenzen hält. Somit verbindet die Software erstmals bisher getrennte Daten in einer Welt. Neben der Zeitersparnis treten auch deutlich weniger Fehler auf. Weiteres bemerkenswertes Kennzeichen ist die integrierte Lösung mit Soft Logic Straton.


Halle 7, Stand 110