Die Software Cable Data Manager erleichtert Kabelbaum-Produktion.

Die Software Cable Data Manager erleichtert Kabelbaum-Produktion.Iret

Mit dem Cable Data Manager lassen sich Schneidlisten aus Excel- oder ASCII-Dateien importieren, bearbeiten und dann direkt als Auftrag an verschiedene Maschinen in der Fertigung senden. An der jeweiligen Maschine liegen die Daten dann in rüstoptimierter Reihenfolge vor, die zeit- und kostenintensive Eingabe von Kabellänge, Abisoliermaßen und Drucktexten entfällt vollständig. Zur Unterstützung der Produktion ist es möglich, die Schneidlisten auch auszudrucken. Das Aussehen der Schneidlisten kann sich der Sachbearbeiter individuell gestalten.

Neben diesen Grundfunktionen wartet der Cable Data Manager mit weiteren Funktionen auf. Hierzu zählen zum Beispiel die Unterstützung der Kalkulation durch die leichte Ermittlung des Materialverbrauchs sowie die optionale Anbindung an ERP- und BDE-Systeme. Zudem kann mit dem Tool auch eine standortübergreifende Produktion realisiert werden: Während die Auftragsvorbereitung an einem Standort erfolgt, ist die Produktion an einem anderen oder gleich mehreren anderen Standorten kein Problem. Optional kann der Cable Data Manager beliebig viele Versionen einer Schneidliste verwalten, und eine Historie sämtlicher Aufträge speichern. Dadurch ist eine lückenlose Rückverfolgbarkeit dokumentiert, also wann und wo eine bestimmte Version eines Kabelbaums produziert wurde.