704iee0515-rittal-therm-63.jpg

Rittal

Rittal: Eine leicht zu bedienende Oberfläche führt zu der passenden und richtig dimensionierten Klimatisierungskomponente. Am Ende der Berechnung steht eine detaillierte Dokumentation zum direkten Ausdrucken oder zur Übernahme in ein Textverarbeitungsprogramm. So erhalten Schaltanlagenbauer maximale Sicherheit beim Berechnen von Klimatisierungskomponenten. Neu ist auch die Schnittstelle zum Eplan-Programm Pro Panel, einer Software für den virtuellen 3D-Schaltschrankbau. So werden alle für die Klimaberechnung benötigten Informationen und Parameter automatisch an Therm 6.3 übergeben. Auch das Ergebnis der Berechnung geht wieder zurück an Pro Panel, wo sich die ausgewählte Klimatisierungslösung direkt als 3D-Modell in das bestehende Engineering einbinden lässt. Aufgrund der verbesserten Netzwerkfähigkeit ermöglicht die Projektierungssoftware jetzt auch das Arbeiten in Projekten mit einer zentralen Ablage auf einem Server.