Die Zuverlässigkeit schutzbeschichteter elektronischer Baugruppen hinsichtlich Klima- und Schadgas-Sicherheit wird wesentlich durch die Störungsfreiheit und Geschlossenheit der Beschichtung bestimmt. Hierbei wirken sich vor allem eine Kantenflucht an Anschlusskontakten und Porenkanäle in Lack-Poolingbereichen schädigend aus. Auf der SMT Hybrid Packaging stellte Zestron, Ingolstadt, erstmals den Coating Layer Test vor. Der Test macht durch eine Schwarzfärbung Defekte in Schutzlackierungen oder nicht geschlossene Schichten bei sogenannten µ-Coatings sichtbar. Er ergänzt die genormten Verfahren zur Schichtdicken-Messung, indem er einen schnellen und zerstörungsfreien Nachweis geschlossener und dichter Beschichtungen ermöglicht. Somit kann der Test auch produktionsbegleitend für kostengünstige Stichproben eingesetzt werden.

Die Reinigerkonzentration mehrerer Reinigungsanlagen lässt sich mit diesem Messgerät gleichzeitig ermitteln.

Die Reinigerkonzentration mehrerer Reinigungsanlagen lässt sich mit diesem Messgerät gleichzeitig ermitteln. Zestron

Mobile Reiniger-Konzentrationsmessung

Ebenfalls eine Weltneuheit ist laut Unternehmen Eye Mobile, ein Messgerät zur digitalen Konzentrationsüberwachung von Reinigungsmedien in der Baugruppenfertigung. Neben dem bewährten Eye Inline-Messsystem und dem autarken Modul Eye CM ist nun auch das mobile, akkubetriebene Messgerät Eye Mobile verfügbar. Das Gerät führt den Anwender einfach und schnell zum präzisen Messergebnis, ohne dass Messtechnik-Kenntnisse notwendig sind. Konfigurierbare Messstellen ermöglichen die Prozessüberwachung auch für mehrere Anlagen mit verschiedenen Reinigern. Bei Konzentrationsverschiebungen im Reinigungsbad, beispielsweise durch Verschleppung, hilft die praktische Nachdosierempfehlung. Dadurch erhält der Operator die Information, wie viel Liter an Reiniger oder VE-Wasser nachdosiert werden muss, um den Prozess wieder auf die optimale Konzentration zu bringen. Dieses mobile Messgerät kann auch eine vollständige Dokumentation und Speicherung der Messergebnisse für die Prozesskontrolle und Nachverfolgbarkeit sicherstellen, welche per Software auf einen PC übertragen werden können.