Speziell für kompakte Embedded-Rechner und Thin-Clients eignen sich die mehrfach-seriellen Schnittstellen im Platz sparenden Low-Profile PCI-Format. Die Karten der SCLP-Serie unterstützen sowohl die 3,3 V- als auch die 5 V-Technologie, sind kürzer als Standard-PCI-Karten und nur halb so hoch: Sie passen auch ohne speziellen Riser-Adapter in flache Systeme mit nur 8,5 cm Höhe. Varianten mit low-profile Slotblech sind ebenfalls erhältlich. Lieferbar sind Modelle mit 1, 2 oder 4 seriellen Ports, wahlweise ausgeführt als RS232 oder RS422/485; ein Auto- Toggle-Feature ermöglicht das Umschalten zwischen RS422 und RS485.


Der Anschluss erfolgt über Standard-D9-Anschlüsse bzw. über ein vierfach Kabel bei der 4-Port-Version – alle Ports teilen sich einen Interrupt. Die maximale Datenrate beträgt 460,8 bzw. 921,6 kBaud. Im Lieferumfang enthalten sind Treiber für die Windows-Betriebssysteme 95/98/ ME/NT/2000 und OS/2.