Treiber-IC

Die Treiber-Schaltung TMC5160 kann einen Motorstrom von bis zu 20 A pro Spule liefern. Trinamic/MEV

Die gesamte Schrittmotoren-Logik findet im Treiber-IC selbst statt: Eine Software ist bei einem Wechsel von NEMA 17 auf NEMA 34 oder bei größeren Motoren hinfällig. Das Bauelement ist an einen Host-Mikrocontroller über eine für die Industrie übliche SPI oder Takt-/Richtungsschnittstelle angeschlossen und führt alle Berechnungen der Position und Geschwindigkeit des Schrittmotors in Echtzeit aus. Für die Reduzierung der Entwicklungszeit von Anwendungen steht ein umfassendes Entwicklungspaket namens TTAP mit Codebeispielen, EDA-Bibliotheken und Referenzzeichnungen an. Mit der PC-basierten Software TMCL-IDE und dem modularen Evaluierungs-Kit mit der TMC „Landungsbrücke“ ist eine schnelle Evaluierung möglich. Der TMC5160-TA im QFP48-Gehäuse (7 mm x 7 mm), das Evaluierungs-Kit TMC5160-Eval-Kit sowie das  Breakout-Board TMC5160-BOB  sind bei der MEV erhältlich.