Der Schrittmotortreiber A3916 von Allegro Microsystems ist im 16-poliges QFN und 20-poligen QFN erhältlich.

Der Schrittmotortreiber A3916 von Allegro Microsystems ist im 16-poliges QFN und 20-poligen QFN erhältlich. Allegro Microsystems

Die Treiber-Schaltung eignet sich für die PWM-basierte (Pulsbreitenmodulation) Ansteuerung von Low-Voltage-Schrittmotoren oder Dual-DC-Motoren und benötigt dafür nur vier externe Bauelemente. Sie stellt einen Ausgangsstrom bis zu 1 A pro Kanal bereit und wird mit einer Spannung von 2,7 bis 15 V betrieben. Das Bauelement enthält sämtliche Motorsteuerungsschaltkreise, einschließlich eines PWM-Reglers mit fester Off-Time, der abhängig von der Auswahl eines niederohmigen Strommesswiderstands einen Spitzenstrom in der Motorwicklung festlegt. Eine interne Versorgung erübrigt einen externen LDO-Regler (Low-Dropout), und die integrierte Ladungspumpe benötigt nur einen externen Kondensator. Eine Diagnose wird durch einen Active-Low-Fehlerausgang ermöglicht, der den Nutzer über eine Abschaltung bei Überhitzung oder Überstrom informiert. Der  Treiber eignet sich für Anwendungen, die mit einer Li-Ionen-Zelle oder drei AA-Batterien betrieben werden, wie zum Beispiel Büro- und industrielle Automatisierungstechnik, Point-of-Sale-Geräte, 3D-Drucker, Medizintechnik, Überwachungskameras und Spielwaren. Zwei Gehäusevarianten stehen zur Verfügung: ein flaches 3 mm x 3 mm, 16-poliges QFN (Endung -ES) und ein direkter Ersatz für den A3906 in einem flachen 4 mm x 4mm, 20-poligen QFN (Endung -ES und -1). Beide Varianten verfügen über ein Exposed Tab für eine verbesserte Wärmeableitung.