„Wir werden Self Electronics bestmöglich dabei unterstützen, den Markennamen bekannter zu machen“, erzählt Frank Stocker, Field Application Engineer Power Supplies bei Schukat. Das Gesamtportfolio des 1993 gegründeten Systemanbieters umfasst neben den von Schukat vertriebenen LED-Stromversorgungen auch Dimmer, Sensorik und komplette Beleuchtungslösungen.

Von links nach rechts: Dirk Dong (Chief Product Officer Self), Xiyue Guo (Sales Manager Self), Axel Wieczorek (Verkaufsleiter Schukat), Wanjiong Lin (CEO Self), Bert Schukat (Geschäftsführer Schukat), Sören Söhnlein (Key Account Manager b2b Self), Wei Zhang (General Manager Self).

Von links nach rechts: Dirk Dong (Chief Product Officer Self), Xiyue Guo (Sales Manager Self), Axel Wieczorek (Verkaufsleiter Schukat), Wanjiong Lin (CEO Self), Bert Schukat (Geschäftsführer Schukat), Sören Söhnlein (Key Account Manager b2b Self), Wei Zhang (General Manager Self). Schukat

Schukat erweitert mit den LED-Schaltnetzteilen das eigene Sortiment. Unter anderem bei phasendimmbaren Konstantspannungsnetzteilen, ultra-flachen LED-Netzteilen und weiteren Produkten mit Anschlussmöglichkeiten per Klemmblock will der Distributor die steigenden Kundenanforderungen erfüllen, etwa nach immer kompakteren Bauformen. Mit dem Ausbau des Sortiments zielt Schukat vorrangig auf IP20-Applikationen im Innenraum.

Self Electronics unterhält ein hausinternes Prüf- und Messlabor, das zu einem der wenigen durch den VDE zertifizierten „TDAP“-Labore in China zählt. Der Hersteller beschäftigt über 90 Ingenieure und hält aktuell mehr als 200 technische Patente. Zudem ist das Unternehmen auf Sonderlösungen spezialisiert. So kann Schukat über seinen neuen Partner nun auch komplette kundenspezifische Stromversorgungen erarbeiten.