Mit dem Vertrieb von KNX-Anwendungen unterstützt Schukat Mean Well auf dem Weg zu größerer Bekanntheit am deutschen Markt. Die angebotenen Konstantstromtreiber lassen sich per DIP-Schalter zwischen 350 und 1050 mA voreinstellen und über die integrierte KNX-Schnittstelle lässt sich bei den 40- und 60-Watt-LED-Treibern ein kompliziertes KNX-DALI-Gateway vermeiden.

Mit der CLO-Funktion (Constant Light Output) lässt sich auch über eine lange Betriebsdauer der Leuchte hinweg trotz Alterung des LED-Chips eine konstante Lichtintensität erreichen.

Mit der CLO-Funktion (Constant Light Output) lässt sich auch über eine lange Betriebsdauer der Leuchte hinweg trotz Alterung des LED-Chips eine konstante Lichtintensität erreichen. Schukat

Die LED-Treiber können Nutzer aufgrund eines Wirkungsgrads von bis zu 90 Prozent bei einer Gehäusetemperatur zwischen -30 °C bis +90 °C unter freier Luftkonvektion ohne Lüfter betreiben. Diese sind mit einer Push-Dim-Schnittstelle, Betriebsstundenzähler und einer Rückmeldung zum Stromverbrauch ausgestattet. Mit der CLO-Funktion (Constant Light Output) lässt sich auch über eine lange Betriebsdauer der Leuchte hinweg trotz Alterung des LED-Chips eine konstante Lichtintensität erreichen. LCM-40/-60KN bieten zudem per Master-Slave-Verschaltung eine Synchronisation von maximal zehn Betriebsgeräten. Damit ermöglichen sie eine große Flexibilität für das Design von LED-Beleuchtungssystemen im Innenbereich.

Schukat führt KNX-Netzteile, KNX-LED-Treiber, Schalt- und Dimmaktoren sowie Schnittstellen und Koppler von Mean Well in seinem Sortiment. Zudem bietet der Distributor eine Komplettlösung für die Integration von KNX-Systemen in die Gebäudeautomation an.