Kühlgeräte-Serie Slim Line Vario von Seifert Systems

Die Kühlgeräte-Serie Slim Line Vario im schlanken Design. Seifert Systems

Als erstes Modell ist die Baureihe KG 8625 für variable Kühlleistungen zwischen 500 W und 2,5 kW verfügbar. Der kompakte Kältekompressor lässt sich über die Steuerung drehzahlvariabel auf die jeweils geforderte Kühlleistung einstellen. Damit beschränkt sich der Energiebedarf auf die zur Entwärmung der aktuellen Verlustleistung benötigte Menge.

Verglichen mit herkömmlichen Kühlgeräten können so – abhängig von Umgebungs- und gewählter Zieltemperatur –Energieeinsparungen bis über 70 % realisiert werden. Durch den kontinuierlichen Last- oder Teillastbetrieb arbeitet die Kühltechnik besonders verschleiß- und vibrationsarm und gewährleistet auch bei stark schwankenden Umgebungstemperaturen ein stabiles Schaltschrankklima.

Dies schützt die empfindliche Leistungselektronik und reduziert die Kondensatbildung. Der zur Verflüssigung des Kühlmediums dienende Microchannel-Kondensator verringert den Kältemittelbedarf und verbessert die CO2-Bilanz.

Seifert Systems bietet die neuen langlebigen Geräte des Typs KG 8625 zum Anbau oder Halbeinbau in Gehäusen aus pulverbeschichtetem Stahlblech sowie in Edelstahlausführungen an. Mit Abmessungen von 1350 mm × 395 mm × 210 mm eignen sie sich ferner zum Seitenanbau an US-Schaltschränke im 16-Zoll-Format. Die Geräte erreichen die Schutzart IP55, sind standardmäßig mit einer Kondensatverdunstung ausgestattet und verfügen über eine RS485-Kommunikationsschnittstelle zur Modbus-Anbindung. Sie können in einem Temperaturbereich von +10 bis +60 °C zur Klimatisierung auf Zieltemperaturen zwischen +20 und +50 °C eingesetzt werden.