Advanced Sensors Calibration (ASC), Hersteller von Beschleunigungs- und Drehratensensoren sowie IMUs (Inertial Measurement Units), hat die Drehratensensoren ASC 261 und ASC 263 entwickelt. Durch eine kleine und kompakte Bauform und ein niedriges Signalgrundrauschen zeichnen sich diese Sensoren aus. Beide Sensoren eignen sich damit sehr gut für das Messen von Dreh- und Winkelgeschwindigkeiten bei Autos oder Zügen, aber auch für den Einsatz in den Bereichen Windenergie und Automatisierungstechnik. Die auf MEMS-Technologie basierenden Drehratensensoren messen Dreh- oder Winkelgeschwindigkeiten von ± 60 Grad pro Sekunde bis 1500 Grad pro Sekunde und können so Winkelbeschleunigungen und Winkelgrade bestimmen. Beide Sensoren verfügen über eine hohe Schockresistenz und verstärkte Ausgangssignale. Zudem sind sie in der Lage, hohe Temperaturen zu kompensieren. Dank ihrer kompakten Bauform sind sie leicht und stabil. Die besonders robusten und widerstandfähigen Kabel ermöglichen es, die Sensoren unkompliziert auch an schwer zugänglichen Einsatzpunkten mit starker Belastung anzuschließen.