Die ins Hüftgelenk integrierte Sensorik kommuniziert drahtlos mit der Außenwelt und erhält auf dem Weg auch ihre Versorgungsspannung.

Die ins Hüftgelenk integrierte Sensorik kommuniziert drahtlos mit der Außenwelt und erhält auf dem Weg auch ihre Versorgungsspannung.MPD

Künstliche Hüftgelenke sind heute eine Standardoperation, doch ihre Lebensdauer bleibt begrenzt. Ein Austausch ist unvermeidbar, wenn sich die Verbindung zwischen Prothese und Knochen lockert. Der richtige Zeitpunkt für eine neue OP lässt sich aber nur indirekt und damit ungenau diagnostizieren: schätzungsweise 10 % aller Revisions-Operationen erfolgen zu früh und damit unnötig. Das BMBF-geförderte Forschungsprojekt Inhuepro integriert daher intelligente Sensorik in die keramische Prothesenkugel. Die Sensorik überwacht das Einwachsverhalten sowie eine eventuelle Lockerung. Energieversorgung und Datenübertragung erfolgen drahtlos.

Hier kommt Advanced Packaging von MPD (Microelectronic Packaging Dresden) zum Einsatz: Das System ist möglichst klein, biokompatibel, hermetisch dicht gekapselt und widerstandsfähig gegenüber rauen Umgebungsbedingungen. Als System-in-Package (SiP) enthält es SMD-, MEMS- und MOEMS-Komponenten. Der Produktionsprozess muss die Anforderungen für Medizinprodukte erfüllen.