Wittenstein: Im Servoaktor TPM von Wittenstein sind Sonnenrad und Rotorwelle ohne Kupplung verbunden. Dadurch ist der Bauraum um weitere 20 % verringert. Der Längenvorteil gegenüber einer herkömmlichen Motor-Getriebe-Kombination liegt laut Hersteller jetzt bei weit über 50 %. Neben der Grundausstattung mit Resolver haben die Gebergenerationen von Heidenhain und Sick Stegmann zur Baulängenreduzierung beigetragen. Die wartungsfreien Permanentmagnetbremsen sind ebenfalls eng mit dem Stator verbunden.


Die schräg verzahnten Planetengetriebe ermöglichen einen vibrationsarmen und leisen Betrieb. In Verbindung mit der hohen Verdrehsteifigkeit und der kupplungsfreien Integration zwischen Motor und Getriebe werden gute Regeleigenschaften erzielt. Die wichtigsten Features sind ein reduziertes Getriebespiel auf weniger als 1 arcmin, der direkte Anbau von Antriebskomponenten sowie ein Verzicht auf eine zusätzliche Lagerstelle aufgrund der starken Abtriebslagerung. Die Anwendungen liegen u. a. in der Robotik, in der Automation und in Verpackungsmaschinen.



717iee0107